Zu weit weg

Der 11-jährige Ben muss mit seiner Familie aus seinem Heimatdorf wegziehen, in die nächstgrößere Stadt, da es auf Grund des Braunkohleabbaus umgesiedelt wird. In seiner neuen Schule trifft er auf einen weiteren Neuen, den 12-jährigen Tariq, ein Flüchtlingsjunge aus Syrien. Ben ist an der neuen Schule erst mal ein Außenseiter, während Tariq ihm nicht nur in der Klasse die Show stehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz. Doch die beiden Jungen haben mehr gemeinsam als ihnen lieb ist, und schnell werden sie Freunde.

Festivalteilnahmen:
Zürich Film Festival
Cinekid Film Festival Amsterdam
Giffoni International Film Festival

Kino-Spielfilm für Kinder, 2014
Dialogschnitt / Tongestaltung

www.zuweitweg.de
Spielzeit: 92min
Regie: Sarah Winkenstette
Schnitt: Nicole Kortlüke
Originalton: Jonathan Schorr
Mischung: Gregor Bonse