Afuera

Rafael und Yohan könnten unterschiedlicher nicht sein. Selbstbewusst und unbeirrt kämpft sich Rafael durchs Leben. Er ist ein Einzelgänger, der weiß was er will und nicht zurückschaut. Yohan ist ein träumender Philosoph. Er lässt sich treiben und steht seinem Schicksal gutgläubig gegenüber. Wie viele junge Kubaner verbindet die beiden eine gemeinsame Sache: Der Tourismus. Allzu oft die einzige Geldquelle und gleichzeitig das Tor zum Paradies. Für viele Jugendliche, wächst ihre Sehnsucht, Kuba zu verlassen und in Europa oder Amerika ein besseres Leben zu beginnen. Während Rafael als illegaler Taxifahrer Touristen chauffiert, bietet Yohan seine Dienste als „Jinetero“ (Gelegenheits-Prostituierter) an. Durch die Arbeit stoßen sie nicht nur auf Ablehnung ihrer Familien, sondern brechen die strengen Gesetze der Regierung. Der Film gibt einen Einblick in den rauen und harten kubanischen Alltag zweier Männer, die für ein anderes Leben kämpfen.

Dokumentarfilm, Cuba, 2015
Tongestaltung / 5.1 Kinomischung

www.lilofilm.de
Spielzeit: 64min
Regie: Laurentia Genske